Mittwochs drinnen: Bücherei

©Thomas Wagner
Die märchenhaftesten Geschichten sind oft die wahrhaftigen. So die Geschichten über verschiedene Tiere in “Kuckuck, Krake Kakerlake”. Die klingen so unglaublich und fantastisch, dass man es kaum glauben kann.
Es fängt an mit dem Faultier. Dieses Faultier heißt nicht nur so, es ist es wirklich. Es ist so faul, dass es mehr kriecht als läuft – mit 1 m pro Stunde langsamer als eine Schnecke! Darum bleibt es auch immer auf seinem Baum, öffnet ab und zu ein Auge, greift ab und zu ein Blatt, und kaut und kaut  und kaut. ….. bis es wieder einschzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz. 
Hin und wieder allerdings bekommt das Faultier richtig Stress: wenn es mal muss. Dann kommt es von seinem Baum runter, ganz langsam und schleppend, weil machen tut es auf dem Boden. Da hat es seine Prinzipien. Weil das so anstrengend ist, muß es aber auch nur alle 10 Tage.
In diesem Buch sind noch ganz viele andere Geschichten über Käfer, die Bomben werfen, über Vogelmännchen, die ihre Nester schmücken, um Weibchen zu bezirzen und vom Seepferdchen, das keinen Magen hat und darum den ganzen Tag nur isst. Ein Riesen Spaß das vorzulesen, so witzig geschrieben, dass man selber nicht aufhören mag und dabei hinreißend illustriert mit  s/w Holzschnitten.

Geeignet für Kinder ab 5 Jahre.

Viel Spaß, Eure Anna von Hase Weiss

1 Antwort
  1. Anonym says:

    von “Kuckuck, Krake Kakerlake” ist inzwischen der Nachfolger erschienen, nämlich "Eisbär, Elch und Eule", auch sehr empfehlenswert

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*