Freitags Selbermachen: Hello Handmade

Manchmal könnte ich mich direkt in den Hintern beißen.
Wenn ich z.B: irgendwas ausmache. Ein Datum für irgendwas festlege.
Z.B: das Datum für ein Nähwochenende.
Und es irgendwie schaffe einerseits das so zu legen, dass es genau in die letzten Tage fällt, bevor das Heft in die Druckerei muss. Und da brauch ich naturgemäß nicht 48- sondern 72-Stunden-Tage.
Aber so richtig arg wird es, wenn ich mitkriege, dass da HELLO HANDMADE ist.
Und die Teilnehmerliste sich einerseits liest wie die Bezugsquellen vom Heft und andererseits wie Leute, die unbedingt auf die Bezugsquellenliste sollten, weil sie nämlich sooo supertolle Sachen machen.
Hach, Dolores, was hast Du Dir nur gedacht????

Ich wünsch Euch unglaublich viel Spaß in HH – grüßt mir alle, die (noch immer) nicht kenne – nächstes Jahr, da komm ich! Bestimmt!

Und ich werde es aber trotzdem sehr nett auf der Burg haben. 24-Stunden-Rennen um die Nähmaschine. Mit tollen Frauen, von denen ich ein, zwei auch per Blog kennen und das ich soooo super finde, dass die da echt meinetwegen anreisen. Naja, vielleicht auch ein bisschen weil es einfach ein nettes Wochenende mit netten Frauen auf einer netten Burg ist … ich bin da ja gar nicht sooo wichtig ;-)))))))

I am really in big doubts about my mind. What have I thought planning the same date for my Burg-Sewing-weekend as Hello Handmade?
Great participants, great thing in common … next year I will do my best to be part of this great party!

For now I will join my great girls at the Burg and will have lots of fun!!!

3 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*