Dienstags eigentlich anziehen…

©oben: lait fraise mag, unten: chamue
Auch heute wird das übliche Programm unterbrochen durch eine Notfalldurchsage. Es soll ja noch ungefähr 2 bis 20 Familien OHNE Adventkalender in unserer Hemisphäre geben. Eine davon sind wir.
Ich hatte natürlich immer einen wunderschönen selbstgenähten Filzstiefelkalender. Als dann Kind 2 soweit war, dass es auch das Ding mit dem Adventkalender kapierte, näherte sich die Begeisterung nochmal 24 Filzstiefel zu nähen schon empfindlich dem Begriff unlustige Arbeit.
Dann das Füllen. Zig Sächelchen wurden gekauft, durchmischt mit Süßem, und eingefüllt. Voriges Jahr hab ich dann schon den Playmo-Kalender gekauft und zerlegt und den Inhalt in meine Stiefel umgefüllt.
Heuer war ich soweit, dass ich nur noch den Playmo kaufe, nix umfülle und mich einfach geschlagen gebe.
Dann hab ich aber diese suuuupernetten Selbermachhäuschen auf diesem Wahnsinnsblog gesehen. Sofort runtergeladen. Aber dann die Erkenntnis, das wären dann 48 (in Worten: achtundvierzig) Häuser zum Ausschneiden, Zsamfuddeln, Befüllen …. puh. Gerettet hat uns der DaWanda-Markt in Wien. Da war nämlich u.a. Frau Chamue, ihrem tollen Charme bin ich schon vor Jahren erlegen. Hat doch Kind 1 so eine supertolle Selbernählatzhose … ok ich schweife ab: Frau Chamue hat einen Adventkalender für Eltern wie wir es sind: Gemeinsam mit dem Kind gebastelt, kommt erst jeden Abend was in das jeweilige Säckchen (und das wird sich ja wohl finden … zur Not könnte ich unterm Sofa nachschauen, da liegt garantiert was von Polly Pocket, schon so lange nicht mehr gesehen, dass es sicher helle Freude gibt, wenn das Ding plötzlich im Adventkalender liegt ;-)))
one of those alwayslatefortheadventcalendar-parents? 
these could be your rescue:
two DIY-kits, one to order, one to print out – go on, 48 hours left!
kleine Häuschen/little huts: lait fraise mag
kleine Tüten/little cones: chamue

4 Kommentare
  1. oh-mimmi says:

    Superidee mit amberlieghts Rechen-kalender!

    Meiner sieht heuer ähnlich aus, nur halt ohne Rechenaufgaben (die Zwerge sind erst 4), obwohl ich schon im August dran gedacht hatte, einen zu nähen (aber halt nur gedacht…).

    Christel

  2. Melly says:

    Ähmm – wir gehören da auch zu ,-)) Ich sitze gerade an der Stiki und habe noch zwei Säckechen von 48 zu sticken ,-)

    Aber die Idee mit den Häuschen finde ich super – vielleicht werde ich mir das fürs nächste Jahr merken – aber da werde ich dann wohl im September schon mit anfangen, damit ich auch noch bis zum 1. Dez auch fertig werde ,-))

    lg

    melly

  3. Daniela says:

    Puh, 15 Häuser gefaltet, 9 to go. Haben aus den vergangenen Jahren auch 48 Säckchen, aber dieser Adventskalender ist ja wirklich unwiederstehlich. Allerdings gibts für unsere beiden nur an jedem zweiten Tag ein Päckchen, das hilft ungemein wie ich finde und schadet den Kids sicher auch nicht. 48 Päckchen – da mach ich nicht mehr mit, was soll werden, wenn man erst drei Kinder hat…

Kommentare sind deaktiviert.