DIE Hose der Burg: Anguru

So meine Lieben, das lange Wochenende ist vorbei.
Und 2 Tage davon hatten wir ja auch Wetter, das Urlaubsfeeling verbreitete.
So war ich hochmotiviert, die schöne tolle heißgeliebte Hose vom Burgwochenende mal näher unter die Lupe zu nehmen und zu schauen, was da noch drinnen steckt:
Nämlich eine seeeeehr coole Hose aus einem festen Stoff. Z.B: Leinen. Wie in meinem Fall.
Oben hat sie einen Formbesatz der zwischen Taille und Hüfte sitzt und sich schön schmal macht. Auch die Hose ist oben ganz schlank, die Weite kommt erst ganz unten.
Damit die Proportionen stimmen, oben bitte ganz klein und eng bleiben. Beim Fotoshooting hatten wir 25 °, da reicht das Tanktop. Ansonsten ein schmales Oberteil. Ohne viel Chichi, sonst ist es zu esoterisch. Wenn es noch kühler wird – eine sehr förmliche kleine Jacke. Ein Blazerchen wäre ideal. Ja nix zu Sportliches. Hier ist die Hose der Star und alles andere ist der Rahmen ;-)))
Weil ich gerne tüftle und rumtue, hat die nun einen wunderschönen Nahttaschenverschluss. Sprich, man hat die schönen, wie praktischen Hüftpassentaschen und gleichzeitig einen Verschluss um in die Hose rein zu kommen.
Unten hat sie keine Bündchen, sondern endet auf halber Wade, fast wie ein langer A-Linien Rock.
Das macht die Hose aber auch insgesamt förmlicher, so dass sie durchaus bürotauglich ist.
Wer das nicht will, kann ja noch immer einen Bund aus Rippenjersey oben drauf setzen 😉
A pro pos Jersey: die Version gibt es natürlich auch:

Mit allem Goa-Feeling, das man sich nur wünschen kann. Ein breiter Bund macht sich entweder ganz flach unter einem Shirt oder wird umgeklappt für etwas mehr Bauchfreiheit – oder Bequemlichkeit.
Wenn die Temperaturen steigen, könnte man auf Hochwasser machen – das bringt dann mehr Luft ans Bein.

Anguru heißt Winkel – Weil sie so einen schönen Winkelschnitt hat – und weil das ein Wort mit A ist. Wie alle, die auf der Burg mit waren, wissen. Die Hose muss was mit A heißen… Na bitte. Und in Anguru steckt sogar der Guru, und in der Jerseyversion ist sie ja schon ein bisschen enlighted ;-)))
(Siehe Bild mit Baum-Yogapose).

Und was man auch sehr schon auf beiden Bilder sieht, ist mein neues Lieblingsaccessoire: OBI – nein, nicht der Baumarkt, sondern der GÜRTEL.

Anguru-Schnitt IST IM WEBSHOP und Obi-Anleitung demnächst am Blog bzw. im Webshop!

12 Kommentare

  1. Hallo, super tolle Hose!!!!!! Wann ist denn ungefähr mit dem Schnitt zu rechnen?

    Grüsse aus Weimar
    Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*