Frau Wally zieht sich an…

…diesmal wird es kalt.

Also nicht ganz ganz kalt.
Aber kälter.
Der Mantel ist ein Meisterwerk.
Wir kennen es vom frühen Frühjahr.
Ein Ottobre-Schnitt mit einem Walk von Alex´ Stoffsalon.
Das Futter geschnorrt von einer armen Burgnähwochenendeteilnehmerin.
Ich habe mich ins Zeug gelegt und sogar verstürzte Knopflöcher gemacht…
Für Nachahmerinnen: Achtung die Finninnen dürften kurzarmig sein! Ich habe die Ärmel verstürzt (also einen extra Saumteil innen angenäht) und dann erst so ein Häkelbündchen drangemacht.
(Und dafür nochmal eine andere Burgteilnehmerin angesudert, weil die hatte Wolle in genau derselben Farbe wie der Walk… also Ihr seht schon, mit mir auf die Burg zu fahren, kann mitunter lustig sein – um es höflich auszudrücken ;-))
Die Hose ist auch schon älter.
Ein Burdaschnitt. Sitz, passt und hat Luft.
Und ein Loch.
Handytelefonieren am Rad.
Um die rutschige Kurve.
Mit rutschigen Ledersohlen am Pedal.
Das alles vor vielbeschäftigter Baustelle.
Sollen auch was zum Lachen haben.
Es hat über ein Jahr gedauert, bis ich auf die Idee gekommen bin, die Hose einfach abzuschneiden – das Loch sozusagen rauszuschneiden und wieder zusammenzubauen…
Jetzt haben die Beine eine Quernaht und es ist gut.
Pullover und Hemd sind vom Kleiderschweden.
Brosche aus der Etsywelt.
Die Schuhe vom örtlichen Schuhhaus. Tamaris. Nothing to write home about.
Mütze kennt man schon.
Ebenso den Halsfreund.
Was lernen wir bei näherer Betrachtung?
Frau Wally mag gern klare Linien.
Wenig Farbe.
Gut abgestimmt und fein akzentuiert.
Damit könnte man alt werden.
Wird man.
Sowieso.
Mit Freude.

4 Kommentare

  1. ja, ich schließ mich frau gold an – sehr schön, steht dir!
    mit dem ottobre-schnitt liebäugle ich auch, ist einer meiner favoriten für mein wintermantel-projekt. den kragen finde ich toll (,bei deinen knopflöchern frisst mich der nein,) aber ich bin nicht sicher, ob ich für den eisigen winter nicht doch lieber einen wärmenden kragen oder eine kapuze hätte?
    hab einen schönen tag! selina

  2. so verdammt schick. als du den mantel zum ersten mal vorgstellt hast, bin ich sofort los und habe dir alles nachgekauft. bis auf die knöpfe. leider ist es dabei geblieben, aber das ganze ist so adrett, das es ich es wohl noch eine ganze weile toll finden werde. und irgendwann auch wieder nähen kann. (bytheway- soso schade, das es mit dem nähwochenende hier mit dir nichts geworden ist. find ich immer noch. die burg ist echt weit weg!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*