SELBERMACHEN: best practice Bombazine

BOMBAZINE ziehen Kinder gut an.

Möglicherweise gibt es noch Leute, die sich an die Serie über Musterkombinationen von Liesl von Oliver + S im kleinformat Magazin erinnern können. Wenn nicht, egal. Oliver + S ist ein amerikanisches Schnittlabel, geführt von einer Frau mit lustigem deutschen Namen. Und während Oliver + S sehr schöne Schnitte mit leichtem Vintagetouch machen, hier von mir ausprobiert, hat Liesl eben wohl eine Leidenschaft für …äh ja…wilde Musterkombinationen. Genau wie Ottobre. Und was bei vielen die Herzen Purzelbäume schlagen lässt, führt bei mir eher zum Gegenteil. Vieles an Schnitten habe ich dann erst gar nicht ausprobiert, weil ich mich von den Mustern abschrecken habe lassen.

Und dann sehe ich dieses Bild.Bombazine Mädchen mit staublila T-Shirt dunkelblauer Hose gelbe Turnschuhe

Wohl die allerschönste Version des Lunchbox-T von Oliver + S.
Und die allerallerallerschönste Version der Nonparelli-Hose aus Oktober 1/2010

Mir gefällt besonders, dass es durchaus ein Kindermuster gibt – Hasen. Aber durch den „erwachsen“ wirkenden leicht groben Webstoff und die Farbkombi Dunkelblau/Weiß bekommt der Stoff fast etwas Klassisches. Die Form der Hose sorgt aber dafür, dass es nicht zu ernst wird. Das T-Shirt in diesem Mauveton ist für mich dann das Modestatement dazu. Ohne zu modisch zu sein. Ein schöner Schnitt, kein Chichi und fertig ist ein cooles Outfit. Die gelben Turnschuhe sind das passende Augenzwinkern.

Chapeau Bombazine!

Wie ist es mich Euch? Mustermania oder Augenkrebs? Hattet Ihr schon mal ein Aha-Erlebnis mit einem Schnitt? Also wo Ihr den Schnitt zuerst abgelehnt und dann bei jemand anders eine Version gesehen und wunderschön gefunden habt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*