Tanjun. Oder weniger geht nicht mehr

,
kleinformat Tanjun Rücken

Immer wieder habe ich das. Das ich eine Idee im Kopf habe. Dass ich sie zu Papier bringe. Und irgendwann wird sie dann so dringlich, dass ich damit etwas machen. MUSS. JETZT.

So mit Tanjun. Die Skizze für ein Kleid mit V-Ausschnitt hinten, der in eine aufspringende Kellerfalte mündet durfte schon einige Zeit im Skizzenbuch abhängen. Aber gestern war mir so nach bitte. jetzt. nähen. sofort.

Schnittdesign bedeutet ja nähen. Aber noch viel mehr bedeutet es sehr viel Arbeit am Computer. Und wenn mein Brotjob dann auch Arbeit am Computer fordert und mein anderer selbständiger Job auch. Dann habe ich zeitweilig das Gefühl nur noch vor der Kiste zu sitzen. Und dann werde ich unrund. Und wenn ich schon fast eckig bin, lass ich alles liegen und stehen und nähe.

Tanjun heißt „einfach“ auf japanisch.

Und ich glaube viel weniger kann ein Kleid nicht sein. Aber das Wenige ist nah an die Perfektion herangebracht. Der Halsausschnitt. Hmm… eine streichelnde Bewegung entlang der Schlüsselbeine.

Die Armausschnitte. Hoch genug um ….hüstel… etwaige sich der Schwerkraft hingebende Körperstellen im Achselbereich elegant zu verdecken und gleichzeitig nicht einzuengen.

Das Beste ist aber hinten. Sozusagen eingebautes „Oh lala“ … Der V-Ausschnitt mündet direkt in einer aufspringenden Kellerfalte. Klingt simpel, hat aber ein bisschen Tüftelei gebraucht, dass sich das auch schön nähen lässt. Die Mehrweite stattet das Shiftdress mit Nachthemdwohlfühlfaktor aus.

Schicke Schuhe dazu. Turnschuhe dazu. Flipflops dazu. Oder was auch immer dazu. Tanjun ist mit von der Partie. Ein Kleid, wie eine Freundin. Verlässlich für dich da in Notsituationen. Und immer in Partylaune.

Den Schnitt muss ich aber erst aufbereiten. First things first. Tatami hat sich ein wenig als Diva entpuppt und inzwischen habe ich mit Komori mum begonnen…

 

 

Maybe you know this. An idea pops up, then you sketch. Life goes on. And sometimes life gets a bit dense. In my case usually this means lots of work in front of computer. And sometimes I come to the point, where I have to get up immediately and have to … ahem sew!

A dress with V-back and crease was in my mind for a while. And yesterday was the perfect day (lots of lots of work to do…) to sew this idea. But while sewing was going on I realised how beautiful this detail is. And so I totally fell in love with my new Tanjun dress – Tanjun means easy in Japan.

Unluckily reality has me back. So it will last a while until Tanjun is a sellable product…

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen