Einträge von Dolores

,

Kleidung ist mehr als nur Hülle…

Kürzlich habe ich in dem eh schon völlig zu Tode geliketen Kinfolk-Magazin ein paar gute Statements zum Thema Wohnen und wie einem die Wohnung prägt bzw. man selbst die Wohnung prägt gelesen. Und ich habe mich erinnert, dass ich als Architektin eher davor zurück gescheut bin anderer Leute Wohnungen einzurichten. Ich hatte im Retail-Bereich gearbeitet. […]

, ,

Wer süchtig ist, braucht Dealer

Ich habe ja schon letztens meinen Tipp für große Mengen Stoff zu vernünftigen Preisen geteilt – Bettwäsche! Heute mag ich die herkömmlichen „Dealer“ besprechen, bei denen ich immer wieder einkaufe: Natürlich kann man meine Schnitte aus allen möglichen Stoffen nähen. Aber über die Jahre habe ich selbst gemerkt, dass die Projekte, die ich aus ordentlichen […]

,

my first love: ORIGAMI

Vor vielen Jahren (ich hab jetzt nachgesehen – sieben Jahre!!! 2011 war es…) hatte ich die Idee nicht nur mir einen Rock zu nähen, sondern diesen Schnitt so aufzubereiten, dass auch andere sich einen solchen Rock nähen können. Zuerst war Origami ein Kinderrock. Dann kam die Erwachsenenversion dazu. Im Zuge der ganzen Näherei kam mir die Idee, […]

,

Nähen ohne Alles

Fünf Jahre habe ich 2x/Jahr Nähwochenenden organisiert. Aus eigenem Bedürfnis nach ungestörtem Nähen dachte ich mir, „Ich mag nicht mit Freundinnen auf ein Wellnesswochenende fahren, aber ich hätte gern ein Wochenende mit Full Service zum Nähen“. Ein Wochenende wo ich nur Nähen kann, nix wegräumen muss, mich jemand ans Essen erinnert, bei Bedarf einen Kaffee […]

Stoff! Nur woher?

Wer sich mit Nähen auseinandersetzt, kommt sofort zum Thema Stoff. Meine allerallerersten Nähversuche habe ich mangels Material an den Leintüchern meiner Mutter erprobt. Diese weißen ganz glatten Leintücher, die man eigentlich nur noch aus Krankenhäusern und Hotels kennt. Genial zum Nähen lernen. Heute ist nicht anders. Noch immer greife ich gern auf Bettwäsche zurück. Aktuell […]

,

Tanjun. Oder weniger geht nicht mehr

Immer wieder habe ich das. Das ich eine Idee im Kopf habe. Dass ich sie zu Papier bringe. Und irgendwann wird sie dann so dringlich, dass ich damit etwas machen. MUSS. JETZT. So mit Tanjun. Die Skizze für ein Kleid mit V-Ausschnitt hinten, der in eine aufspringende Kellerfalte mündet durfte schon einige Zeit im Skizzenbuch […]

,

KUKEI… oder wie ziehe ich Architektur an?

Kukei heißt Rechteck auf japanisch. Jetzt habe ich das Ding mit den japanischen Namen begonnen, ein Teil IRIS genannt und sofort feststellen müssen, es gibt ein anderes Iris-Top. Ok. Lesson learned. (Also nach einer Reihe von Selbstbeschimpfungen… Jesus, wie blöd kann man eigentlich sein? Ich meine, jetzt mache ich dieses Blog/SM-Ding seit 2010 und dann […]

Tutorial Passepoiletasche

Ihr kennt mich. Ich bin die Queen of easy sewing. ABER ich weiß auch ein gutes Detail zu schätzen. Vor allem, wenn der „Angeberfaktor“ den „Aufwandfaktor“ um ein Vielfaches übersteigt. Die Passepoiletasche ist ein solches Detail: Fügt sie doch dem Kleidungsstück sofort eine immense Professionalitätssteigerung hinzu, bei … seien wir uns ehrlich – absolut bewältigbarem […]

Toto ist fertig!

  Die Idee zu Toto hatte ich schon lange. Ein Egg-Shape Kleid, das aber doch nicht nach Sack aussieht. Nun gut, wenn man mal die Meinung des HBs außer acht lässt, ist mir das gelungen. Ich trage Toto mit Leggings, die dann bisschen was her machen dürfen. Aber mehr will ich an Toto-Tagen nicht in […]